Was und wieviel darf mit?

Die Antwort: so wenig wie möglich und so viel wie nötig 🙂

Da muss man natürlich in erster Linie unterscheiden in welcher Region man unterwegs ist. Es gibt auch Kompromiß-Lösungen, wie zum Beispiel vor Ort in kühleren Gebieten dort Jacke und Hose zu kaufen, ist meist nicht so teuer wie hier und spart das Gewicht vorher. Man kann Sachen, die über sind, oft gut weiterschenken. Es gibt viele Menschen, die sich darüber freuen.

Meine Packliste:

  • 2 Trekkinghosen
  • 2 Paar Socken (ich hasse Socken und bringe immer 2 Paar ungetragene mit heim)
  • 5 Unterhosen
  • 1 Ersatz BH (einen hab ich ja an)
  • 1 Shorts (kann noch meine Trekkinghose umfunktionieren)
  • 1 Paar Badeschuhe (wichtig als Schutz vor Seeigeln, wer einmal reingetreten ist weiß was ich meine)
  • 1 Paar Trekkingsandalen, 1 Paar Trekkingschuhe habe ich an
  • 1 Sportjacke
  • 4 T Shirts (fast dry)
  • 4 Tops
  • 2 Bikinis
  • 2x Lieblingsoutfit wenn man mal weggeht, sich vom Staub befreit hat und vernünftig ausschauen will
  • 1x was für Nachts zum Anziehen, praktisch wenn man in Dorms übernachtet, da gehts ja nicht ohne 😉
  • schnelltrocknendes Travel-Handtuch
  • Sonnenschutzkappe (die begleitet mich schon viele Jahre und gehört zu den wenigen Dingen wovon ich mich höchst ungern jemals trennen würde, egal wie sie bereits ausschaut 😉 )
  • Schweizer Messer – ein Leben ohne geht nicht
  • großes und scharfes Klappmesser-man weiß nie wofür
  • Kosmetikbeutel zum Aufhängen, hinstellen will man den oft nicht an Ekelstellen
  • Stirnlampe
  • Medikamente, wenig und einzeln ausgepackt in kleinen Beutel geschnürt (Desinfekt, Verband, Fiebersenkend, Magen, Ibu)
  • Taschenalarm, für Frauen super, einfach den Stift rausziehen und Höllenlärm entsteht – mir ist das bei einem Sturz auf dem Bahnsteig in Indien passiert = weniger lustig dann
  • Tagesrucksack (gibt es zum Zusammenfalten)
  • Technik-Kram
  • Bettlaken, normal, kein Spann, und kleiner genäht, um Ekelstellen zu überdecken
  • Ohrstöpsel (und davon gleich welche ins Handgepäck für den Flug falls wieder ein Kindergarten auf Langstrecke unterwegs ist)
  • mein Luxus-Kopfkissen mit Memoschaumflocken

 

DSC_0010 DSC_0011

Und super praktisch sind die Packbeutel links im Foto. So ist alles superordentlich verstaut und man hat die Chance die Dinge wiederzufinden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s