TAIWAN

Ob Taiwan nun zur Volksrepublik China oder zur Republik China gehört, ist bis heute nicht geklärt. Argumente gibt es auch für ein bereits souveränes, unabhängiges Taiwan oder es kam auch nach Verzicht Japans der Anspruch der Vereinigten Staaten, das Taiwan eigentlich unter der Gerichtsbarkeit der USA stehen könnte. Verfahren laufen bereits seit vielen Jahren. 2008 wurden Klagen in den USA abgewiesen mit der Begründung, das dies ausschließlich ein politisch zu lösendes Problem sei. Seit 2010 ist Taiwan mit den Vereinigten Staaten im Rüstungsgeschäft, sehr zum Ärgernis der Volksrepublik China.

Taiwan ist landschaftlich wunderschön und hat sich doch niemals zu einem populären Reiseland entwickelt. Es gibt schöne Küsten, Berge zum Wandern, Seen, Flüsse und freundliche Einwohner. Mit Englisch kommt man meistens nicht wirklich weiter. Weil Taiwan nicht auf Touristen eingestellt ist, ist das Reisen nicht so einfach wie in touristisch geprägten Ländern. Leider konnte ich nicht länger als ein paar Tage oben im Norden bleiben, da ja meine Pläne von dem Philippinen Chaos durcheinander geraten waren. Was letztendlich dann auch nicht so tragisch war, weil ich dadurch wiederum dem Erdbeben entkommen bin. Ansonsten hätte ich noch sehr gerne die Mitte und den Süden angeschaut.

Es gibt die Möglichkeit mit Bussen zu reisen. Und da sind wir schon bei den ersten Schwierigkeiten: Die Busse sind nicht in Englisch ausgeschildert, am Ticketschalter kann niemand Englisch und es gibt allein in Taipeh 3 verschiedene Bus-Stationen, die man erstmal finden muss.

20160127_090813

Taxifahrer sprechen ebenfalls kein Englisch, Ausnahmen mag es geben, aber ich habe mehrere Taxen benutzt und niemand hat auch nur ein Wort Englisch verstanden. Die einzige Möglichkeit ist das vorherige Rauskopieren des Punktes wo man hin möchte, und das Ganze dann auf Chinesisch. Das bedeutet: zuerst den Ort oder Punkt finden wo man hin möchte auf einem englischen Plan und das Ganze dann bildlich abgleichen (nach dem Motto: könnte genauso aussehen) in Chinesisch. Dann als Bild im Smartphone speichern oder Drucken (möglichst außerhalb Taiwans). Da ich das Spiel schon in „Peking auf eigene Faust“ erlebt hatte, ahnte ich bereits was auf mich zukam und speicherte alles brav vorher ab. Was ich nicht bedachte war, das ich keine gültige Sim-Karte im Smartphone hatte und somit kein Netz, was wiederum bedeutete: kein Zoomen möglich. Haha ;-). Das wurde dann extrem schwierig, denn wie ich es schon in einigen anderen Ländern erlebt habe, fehlt einfach das Geld für eine Brille im Alter und somit konnten mir nur ganz wenige weiterhelfen, weil ich ja Tagsüber zur Arbeitszeit unterwegs war und sich auf den Straßen meist ältere Menschen oder ebenfalls Ortsfremde befanden. Es sind meistens alle Menschen sehr freundlich und bemüht weiterzuhelfen, nur ein paar Mal ist gleich vor meiner Fragestellung schon abgewunken worden. Ich denke, das es keine Unfreundlichkeit sein sollte, sondern das  die Einwohner Berührungsängste haben, weil sie einfach kein Englisch können. Wenn man genug Zeit hat, kann man aber prima mit Zügen und Bussen reisen. Das Wetter ändert sich hier eben so schnell wie auf den Philippinen; eben noch sonnig und warm und schon wirds windig und wolkig.

DSC_0030

In Taipeh gibt es ein wirklich einfach zu durchschauendes Metro-System.

DSC_0084

Es gibt eine Karte zum Aufladen oder man kann Coins ziehen, wenn man vorher die genaue Strecke eingibt am Automaten. In den Stationen sind dann überall Schranken; beim Reingehen gegenhalten und beim Rausgehen einfach einwerfen.

Die Stationen sind sehr sauber und man stellt sich brav vorher an den Türen bei der Linie in einer Reihe an, somit gibt es kein Gedränge.

DSC_0099

Anreise von Airport Taiwan Taoyuan International nach Taipeh City:

Entweder mit dem Taxi (ca. 35 Euro) oder mit dem Bus Nr. 1819. Im Airport beim Ausgang einfach den Bildern für Bus folgen :-). Das Ticket vorher am Schalter kaufen, sonst steht man umsonst in der Reihe, so wie ich, und kann wieder umkehren. Mein Bus war dann weg und ich musste auf den nächsten warten. Nachts um halb 2. Da ich wieder den günstigsten Flug gebucht hatte, war es schon so spät. Der Bus fährt ungefähr eine Stunde, man sollte vorher dem Fahrer sagen wo man raus möchte, da man die Stationen nicht erkennen kann.

Ansonsten kann man die Stadt gut zu Fuß in Kombination mit der Metro besichtigen.

DSC_0011

DSC_0081

DSC_0085

DSC_0108

DSC_0109

DSC_0110

DSC_0111

Einfach machbar ist ein Ausflug nach Tamsui mit der roten Linie der Metro. Einfach bis zum Ende nach Norden fahren, dann kommt man direkt am Tamsui River an. Leider hatte sich das Wetter von Sonne in Regen auf dem Weg gewandelt und ich konnte dort nicht viel machen. Aber es gibt dort eine schöne Uferpromenade und Möglichkeiten mit dem Boot zu fahren.

DSC_0093

DSC_0014

DSC_0012

DSC_0015

DSC_0095

 

DSC_0087

 

Der Taipei 101 (101 Stockwerke) war mal der höchste Wolkenkratzer der Welt mit 508 Metern, bis er vom Burj Khalifa in Dubai mit 828 Metern abgelöst wurde. Ich habe versucht mit dem Lift (10 Euro) raufzufahren ), aber nach 30 Minuten Wartezeit war abzusehen das ich es nicht mehr bei Tageslicht raufschaffen würde.  Tipp: Für den Sonnenuntergang bereits um 16 Uhr anstellen.

 

Ausflug zur Nordküste Taiwans

DSC_0020

DSC_0021

DSC_0026

DSC_0027

 

DSC_0053

 

Ausflug zum Yehliu Geo-Park

Westlich von Keelung, an der Nordküste Taiwans, kann man den Yehliu Geo-Park besuchen (Bus 1815, fährt ca 1,5 Stunden). Hier gibt es ein Natur-Phänomen zu sehen: die Mushroom-Rocks (Pilzfelsen) und andere Felsformationen, die besonders kunstvoll geformt sind und von Erosionen und Naturgewalten hervorgebracht wurden.

DSC_0032

DSC_0035

DSC_0040

DSC_0041DSC_0042

DSC_0045

DSC_0046

DSC_0047

DSC_0048

DSC_0049

DSC_0050

Außerhalb des Parks gibt es einen Markt mit verschiedenen Essens-Sachen:

Leider sah es nicht vegetarisch aus…

 

DSC_0023

 

Von Taiwan bin ich dann zurück nach Thailand geflogen, es gab sogar einen Direktflug von Taipeh nach Chiang Mai – dort wo ich dann einen Tag im Elefantencamp verbracht habe 🙂

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s