Ko Larn

Nach Ko Larn kommt man mit dem Boot in ca. 40 Minuten vom Bali Hai Pier.

DSC_0101
Bali Hai Pier

Der bedindet sich am Anfang der Walking Street. Also der berühmten Strasse, wo man alles finden wird, was Mann sich in seinen Fantasien so vorstellt.

Männer-Waschstrassen

Wer glaubt schon das es Männer-Waschstrassen gibt? Es gibt sie. Hier. Mann geht also rein und hinter der Scheibe sitzen die Girls mit Nummern. Hier kann man sich dann seine Waschnummer aussuchen und wird dann ein Stück weiter „gewaschen“. Das heißt unter vollem Körpereinsatz des Mädchens welches sich mit viel Schaum und Wasser auf dem Mann ohne Bekleidung rumwälzt…Ja, habe ich vorher auch nicht geglaubt, ist aber so. Es gbit noch viele weitere interessante Locations. Draußen sind immer Bilder oder Screens wo man dann sehen kann wie es ungefähr abläuft, so wie auf dem Rummel die Bilder der Geisterbahn von innen gezeigt werden. Außerdem laufen hier so einige ganz schrille Typen rum und es ist Mittag, d.h. alles schläft hier sonst noch, selbst die Restaurants und Bars haben zum größten Teil komplett geschlossen. Aufwachen bei Beginn der Dunkeltheit. Nur möchte ich nicht bei Dunkelheit wiederkommen und beschließe genug gesehen zu haben.

Das Geheimnis der blauen Songtaews habe ich heute auch gelöst

Es ist ziemlich einfach: im Prinzip gilt Nord-Süd und andersrum aber so wirklich weiß niemand wo er tatsächlich ankommt. Ich habe mehrere Fahrten gemacht und mehrere Leute gefragt, keiner konnte mir sagen wo er aussteigt. Man kann es sich nur wünschen dort anzukommen wo man auch hin will. Garantieren kann es niemand. Dem Fahrer fällt mittendrin auch manchmal was anderes ein. Um zum Busbahnhof zu kommen und einen Bus zum Airport zu erwischen, muss ich noch etwas üben oder ich nehm lieber ein Motorrad-Taxi oder fahre einen Tag eher, noch ist ja etwas Zeit bis zum Aufbruch nach Kambodscha. Also die blauen Songtaews fahren nun vom Süden Jomtien die Beachroad hoch nach Pattaya, machen rechts die Kurve und kommen dann bei der Second Road oben in Pattaya raus, wo man aussteigen kann und den Rest zu Walking Street oder zum Bali Hai Pier laufen kann oder umsteigen muss in ein anderes wenn man weiter nach Naklua in den Norden möchte. Zurück geht es ähnlich: Am Delphinkreisel aufspringen und bis nach der Walking Street mitfahren, da wo die große Kreuzung ist dann auf der richtigen Seite eins ohne weißen Sreifen Richtung Jomtien erwischen. Man muß einfach nur kurz winken, dann halten sie. Und vorher alles gut verstaut haben bevor man hinten aufspringt. Manchmal fahren sie schon an wenn man erst halb drauf ist (je nach Verkehrsdichte) und man braucht freie Hände um sich an den Stangen hochzuziehen und festzuhalten. Dafür ist es günstig 🙂 10 Baht pro Strecke. Einfach beim Aussteigen dem Fahrer vorne geben. Zum Vergleich: Wenn man ein Motorrad-Taxi nimmt, kostet es mindestens 100 Baht. Teuer kann jeder. Der Reiz liegt darin, herauszufinden wie es günstig geht.

Ko Larn hat wunderschön klares Wasser und man ist für 30 Baht schnell drüben. Das Ticket unbedingt direkt auf dem Boot kaufen, nicht vorher bei einem der zahlreichen Schlepper. Ich setze dann immer mein gelangweiltes Gesicht auf, als wenn ich schon jahrelang hier fahre und genau Bescheid weiß, tatsächlich funktioniert das immer und nie spricht mich jemand an und will mir etwas verkaufen. Wer Lärm mag und da sein mag wo richtig was los ist, der ist auf Ko Larn richtig. Ich fand es ganz entsetzlich und habe das nächste Boot zurückgenommen ohne auch nur einmal im Wasser gewesen zu sein. Mich hat dieses Riesenspektakel mit hunderten von Speedbooten, Jetskis, Musik und tausend Leuten sehr abgeschreckt. Aber man weiß es nicht vorher und da ich ja auch schon einige von den schönsten Stränden der Welt gesehen habe, bin ich nicht so leicht zu begeistern. Das mag eben für andere wieder ganz anders aussehen und man kann sich auf Ko Larn mit Motorrad-Taxis zu weiteren Stränden bringen lassen und auch das schöne begrünte Inselinnere anschauen.

DSC_0108

DSC_0107

DSC_0111
Seafood… es soll Menschen geben, die diese an der Luft getrockneten und durchaus geruchsintensiven Tintenfische sogar essen…
DSC_0110
was da alles so rumschwimmt wäre auch lieber im Meer geblieben…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s